Ziele

Unsere Ziele

Wir setzen uns nach den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dafür ein, den Stadtteil Oppum weiter attraktiv zu gestalten. Dazu zählen für uns folgende Bereiche:

Wohnen in Oppum

Bezahlbarer Wohnraum ist in aller Munde. Wir setzen uns dafür ein, dass Wohnraum oder Baugrundstücke zu bezahlbaren Preisen erworben werden kann. Auf der Herbertzstraße wurde über die Wohnstätte AG ein Mix aus Eigentumshäusern, Miet- und Eigentumswohnungen angeboten. Gleiches geschieht derzeit auch in der Kampsiedlung. Weitere Grundstücke sollen ebenfalls in dieser Weise erschlossen und zur Verfügung gestellt werden.

Mobilität in Oppum

Im Zentrum von Oppum steht uns der DB-Bahnhof zur Verfügung. Darüber hinaus sind wir über die Straßenbahn 044 und unterschiedliche Buslinien (047, 052, 057) mit dem Zentrum, anderen Stadtteilen sowie nach Bösinghoven und Lank-Latum verbunden. Dieses gilt es zu erhalten und möglicherweise nach Bedarf zu verbessern. Die Radwege sind in keinem guten Zustand. Hier streben wir eine sukzessive Verbesserung an. Der neu erstellte Radschnellweg von Anrath über Oppum nach Duisburg soll bis Ende 2020 fertigstellt werden. Wir setzen uns für E-Tankstellen an markanten Punkten in Oppum ein.

Bildung in Oppum

In Zukunft können die Schülerinnen und Schüler auch in Oppum ihr Abitur an der Gesamtschule Oppum erwerben. Für mehr als 20 Mio. € wird ein neues Schulzentrum am Sandberg erstellt. Die Geschwister-Scholl-Grundschule auf dem Fungendonk erhält für über 5 Mio. € einen zusätzlichen Anbau, um die wachsende Schülerzahl aufnehmen zu können. Zur Sicherung der Verkehrswege werden weiter über eine Mio. € investiert. Die Schönwassergrundschule auf der Thielenstraße hat ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Hier planen wir ebenfalls eine Erweiterung, um den zusätzlichen Bedarf decken zu können.

Sport und Brauchtum in Oppum

Die Bezirkssportanlage an der Heinrich-Klausmann-Siedlung wird von Vielen in Oppum und darüber hinaus in Anspruch genommen. Hier macht nicht nur Sport Spaß – auch die dortige Lokalität wird für festliche Veranstaltungen genutzt. Die Bolzplätze in Oppum möchten wir für die dort wohnenden Jugendlichen erhalten. Bewegung in der Jugendgruppe und/oder mit ihren Eltern ist uns wichtig. Die beiden Karnevalsvereine sowie der Schützenverein bilden für uns einen hohen integrativen Wert. Jung und Alt finden sich hier zusammen. Feste gemeinsam feiern, füreinander da sein, wird vorbildlich gelebt. Gleiches gilt für die Sportvereine in Oppum – ob Handball oder Fußball oder Schach oder oder…

Parkanlagen

Der Schönwasserpark wie auch der Botanische Garten sind weit über die Grenzen von Oppum und Krefeld bekannt und beliebt. Sie werden nicht nur als „grüne Lunge“ für Spaziergänge genutzt. Auf den großen Rasenflächen spielen die kleinen Kinder mit ihren Eltern im Sommer und im Botanischen Garten finden unterschiedlichen Events statt. Aber auch der Donkpark wird genutzt, um spazieren zu gehen. Diese Anlagen möchten wir weiter pflegen und entwickeln.

Verkehr in Oppum

In den nächsten Jahren wird uns der sechsspurige Ausbau der A57 weiterhin stark betreffen. Die ersten Bauarbeiten für den Lärmschutz haben schon begonnen. Wir müssen Anwohner davor schützen, dass die Autofahrer „Schleichwege“ über Oppumer Straßen suchen. Gerade der Bereich rund um die Hauptstraße ist schon jetzt zunehmend davon betroffen. Aber auch ein geplanter Neubau der Rheinbrücke in Uerdingen  und die aktuellen Teil- und Vollsperrungen betreffen uns in Oppum ganz besonders. Hier gilt es ebenfalls zu verhindern, dass sich die Situation hinsichtlich Lärmbelastung, Straßenschäden und Staus weiter zuspitzt. Der „Eiserne Rhein“ ist nach wie vor ein Thema – auch wenn es darüber etwas ruhig geworden ist. Wir haben die Thematik weiterhin stark im Fokus.

Unsere Ziele sind, kurz zusammengefasst:

  • Keine Schließung der Maybach- und Glindholzstraße sowie Vorrangschaltung durch den Radfernweg auf der Buddestraße
  • Gute Entwicklung unser Kinder und Jugendliche (Spielplätze, Kita, Grund- und Gesamtschule)
  • Gute Nahversorgung und Anbindung an den ÖPNV
  • Gute Betreuung der Senioren

…und vieles mehr.